Wir arbeiten

um dein Herz zu gewinnen

Atlas Vipservice

Vipservice: eine 33.000 km lange Reise

Im Jahr 2019 kündigte die Holdinggesellschaft Vipservice die Ausrichtung auf Globalisierung an. Unser Ziel besteht darin, unseren Kunden zu folgen, die jetzt in 11 Ländern tätig sind und 13 Sprachen sprechen. Im Jahr 2018 eröffneten wir unser erstes Büro in Europa, jedoch ist unsere Geographie in Russland und den GUS-Ländern viel beeindrückender! Heute sind die Unternehmen der Holdinggesellschaft in 10 Städten unseres Heimatlandes und nahen Auslandes vertreten. Die Gesamtentfernung zwischen diesen Städten beträgt 33.000 km. Eine solche Anzahl geografischer Punkte verdient einen extra Atlas und  wir haben das Atlas Vipservice-Projekt gestartet.

Wir laden Sie auf eine spannende Reise durch den Atlas Vipservice herzlich ein!

Банер-на-сайт-Нижний-_Атлас-_9_Питер_нем.gif

 

Nowosibirsk bei Atlas Vipservice

Nowosibirsk, der Verwaltungssitz des Föderationskreises Sibirien, ist die drittgrößte Stadt Russlands nach Einwohnerzahl. Die junge Stadt wird „entschlossen“ und „unaufhaltbar nach vorne rasend“ genannt. Sie ist für konstruktivistische Architektur und ungewöhnliche Museen, die dem Glück oder der Sonne gewidmet sind, bekannt. Wenn man das Wort „Nowosibirsk“ hört, denkt man gleich an das Gebäude des Theaters „Rote Fackel“ und des Opern- und Ballett-Theaters, des größten Theatergebäudes in Russland. Nowosibirsk ist auch als Stadt der Wissenschaft bekannt: Hier sind über fünfzig Hochschulen und ein Akademgorodok (dt. „Akademiker-Städtchen“), wo die modernen Spezialisten tätig sind. In Nowosibirsk gibt es auch einen wunderschönen Zoo, einen der schönsten in unserem Land. 

Новосибирск_1.jpg

Vipservice Nowosibirsk

Vipservice Nowosibirsk war die erste regionale Niederlassung der Holdinggesellschaft, die bereits 2005 eröffnet wurde. Im Jahr 2009 wurde die Niederlassung als eine eigenständige juristische Person eingetragen.

Vipservice Nowosibirsk ist nach den Ergebnissen des Jahres 2018 unter den Top-100-Agenturen Russland nach dem Rating der Fluggesellschaft S7 platziert und in eigener Stadt ist Vipservice die 3 größte Agentur.

Liudmila Ivanicheva, die ständige Büroleiterin, arbeitet engagiert für das Unternehmen und mag Vipservice sehr. „Mir gefällt es, dass Vipservice immer der erste ist. Denn derjenige, der erster ist , hat auch den Vorsprung. Bereits im Jahr 2007, als ich ins Unternehmen kam, waren wir die einzige in der Stadt, die die Direktverträge mit 9 führenden ausländischen Fluggesellschaften hatten. Die technologischen Entwicklungen sind selbstverständlich unsere heutigen Vorteile. Den Reisemarkt kann man sich heute ohne solche Optimierungsplattformen nicht mehr vorstellen, aber Vipservice war und bleibt das erste Unternehmen in diesem Bereich“, meint Liudmila.

Back-end-Entwicklung HotelStar

6 Entwickler arbeiten am Hotelprojekt Vipservice – HotelStar im Nowosibirsker Akademgorodok. 1,5 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit. Das Nowosibirsker Team wird von Boris Bezborodov, dem führenden Entwickler, geleitet.

„Bereits während des Großen Vaterländischen Kriegs wurden die besten Ingenieure hinter die Front geschickt – nach Jekaterinburg und Nowosibirsk. Dort befanden sich auch die besten technischen Hochschulen des Landes. Heute sind die Kinder und Enkelkinder dieser talentierter Menschen erwachsen und ausgebildet. Nowosibirsk ist für seine Fachkräfte besonders berühmt. Hier befindet sich das Akademgorodok, wo die besten Entwickler unseres Landes leben und arbeiten. Die innovativsten IT-Unternehmen, z.B. Yandex eröffnen hier ihre Büros. Die Nowosibirsker Spezialisten beschäftigen sich in der Regel mit back-end-Projekten. Dies ist auch bei uns der Fall und wir haben die besten Fachkräfte!“, erzählt Sergey Strelnikov, der Autor des Projekts HotelStar.



Rostow am Don im „Atlas Vipservice“


Rostow-am-Don ist die größte Stadt im Südwesten Russlands, Verwaltungszentrum des Südlichen Föderalbezirks, eine der am stärksten wissenschaftlich und industriell entwickelten Regionen der Russischen Föderation (es gibt 48 Hochschulen!), Hafen der fünf Meere und Stadt des militärischen Ruhms. Heute ist Rostow am Don die Stadt der Gegensätze, in der Kaufmannsstadtvillas und moderne Einkaufszentren, Traditionen des orthodoxen Kosakentums und kaukasische Traditionen friedlich nebeneinander existieren. Rostow gehört ohne Übertreibung zu den grünsten Städten Russlands. Hier befindet sich der größte im Land botanische Garten. Sehr beeindrückend sind auch die farbenreichen Märkte in Rostow und die Skulpturen der Figuren von M. Scholochov (Rostowtschanka, Nachalönok, Ded Schtschukar u.a.), die sich an der Uferpromenade des Flusses Don befinden.

 Ростов на Дону.jpg

Hotels „Ermitage“ und „Don Quijote“

Die Holdinggesellschaft Vipservice hat die ersten Hotels im Jahr 2007 in Rostow-am-Don auf Initiative eines lokalen touristischen Unternehmens eröffnet, das von Tatiana Netschepaeva geleitet wird. Sie war vom neuen wunderschönen Gebäude an der Uferpromenade inspiriert - ein Gegenbild der St. Petersburger „Ermigate“. Aber zu diesem Zeitpunkt gab es in Rostow praktisch keine Hotels, deshalb wurde dieses Objekt als strategisches Objekt der Stadt betrachtet, das ein Teil des touristischen Entwicklungsprogramms war. Zur Eröffnung des ersten 4* Hotels „Ermitage“ mit 31 Zimmern kam der Präsident der Handels- und Industriekammer der Rostower Region.

Und zur Eröffnung des 3* Hotels „Don Quijote“ mit 87 Zimmern in der Nähe der „Ermitage“ kam der Bürgermeister der Stadt. In diesem Jahr feiert das kostengünstige Hotel sein 5-jähriges Jubiläum. Das Hotel hat ein ausgezeichnetes Rating – 8,7 und nach Meinung von Tatiana hat es keine Konkurrenten in seiner Kategorie in Rostow.

„Unsere Hotels sind hauptsächlich bei MICE- und Geschäftstouristen aus Moskau, St. Petersburg, Jekaterinburg, Samara und umliegenden Städten beliebt. Das sind Vertreter pharmazeutischer Unternehmen, Retail, Botschafter. Heute sind Sportler auch unsere häufigen Gäste: Auf der anderen Seite des Flusses befindet sich ein Stadion, das für internationale Spiele renoviert wurde. Unsere Visitenkarte ist die lokale Küche: Doner Hering, Zander, Fischsuppe, Rübensuppe mit Speck und Knoblauch, Weißkrautsuppe und Saisonfrüchte. Der unbestreitbare Vorteil unserer Hotels ist ein wunderschöner Blick auf den Fluss Don“ – betont Tatiana.

Call-Center des Subagentengeschäfts (Portbilet):

Das Call-Center wurde im Jahr 2014 eröffnet. Zu diesem Zeitpunkt arbeiteten hier 10 Mitarbeiter, heute sind es bereits 44 Mitarbeiter. Die Struktureinheit beschäftigt sich mit der Unterstützung von Portbilet-Kunden, Erstattungen über GDS und Reklamationen. Die Leiterin der Struktureinheit ist Tatiana Emelianova.

Das Hauptkriterium einer erfolgreichen Arbeit des Call-Centers ist eine schnelle Anfragebearbeitung und positive Feedbacks von Subagenten. Unsere Aufgabe besteht in der Gewährleistung der Kundenorientierung. Heute brauchen wir für die Bearbeitung einer Anfrage maximal 15 Minuten, sogar in der Hochsaison. Im Vergleich zum Jahr 2017 hat das Call-Center um über 19.000 Anfragen mehr bearbeitet. Nur im Juni 2019 wurden 88.333 Anfragen bearbeitet.
„Am 20. Februar dieses Jahres haben wir eine erste schriftliche Befragung der Subagenten „Über unsere Servicequalität“ gestartet. Daran nahmen 57 Unternehmen teil. Der größte Teil der Subagenten haben unsere Arbeit positiv bewertet! Dankschreiben mit warmherzigen Worten „Für die Prävalenz des gesunden Verstandes auf Kosten von Arbeitsanweisungen“ gibt es auch“, – erzählt die Vertreterin der Leiterin der Struktureinheit Zhanna Gabdulina.

Vipservice Süd


Im Jahr 2014 haben sich Vipservice und die führende Agentur Süd Russlands in Rostow-am-Don „Maverick“ zusammengeschlossen. Auf diese Weise hat die Holdinggesellschaft ihren Einfluss erweitert und „Maverick“ hat Zugriff auf das Online-Vertriebssystem für Passagierdienstleistungen Portbilet bekommen. Dadurch stieg das Umsatzvolumen des lokalen Büros fast um ein 4-faches. Heute umfasst das Subagentengeschäft Vipservice Süd etwa 440 Subagenten landesweit, 700 Firmenkunden und 26 Einzelvertriebsstellen. Büros befinden sich im Wolgograd, Nischni Nowgorod, Rostower Region, Krasnodar, Moskauer Region und Moskau. Das Hauptbüro befindet sich in Rostow.




Jekaterinburg im „Vipservice-Atlas“


Jekaterinburg ist das größte Verwaltungs-, Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftszentrum Urals. Jekaterinburg, deren Geschichte am Anfang des 18. Jahrhunderts beginnt, wird mit dem Ruhm einer der ersten Industriestädte des Russischen Reichs gekrönt. Jekaterinburg lockt mit unbegrenzten touristischen Möglichkeiten und ist durch seine großartige Architekturdenkmäler, ereignisreiches kulturelles Leben, Handelspotential und nicht zuletzt durch Einkaufsmöglichkeiten für Reisende und Geschäftsleute attraktiv. Denn nach Anzahl der Einkaufszentren überholt die Hauptstadt Urals alle russischen Städte. Was die Sehenswürdigkeiten betrifft, so sind das interaktive Jelzin-Zentrum, die Weiner-Straße mit ungewöhnlichen Figuren (Michael Jackson, Gena Bukin usw.), der historische Park und prächtige Gutshöfe reicher Grundbesitzer nennenswert.

Екатеринбург.jpg

Hostel „Stadt Hotel“

Seit 2012 besitzt Vipservice eine Hostelkette „Stadt Hotel“. Sie befinden sich direkt in den Bahnhofgebäuden in Moskau und Jekaterinburg.

Erreichbarkeit, Mobilität, Komfort, verfügbare Stadtinfrastrukturen und Eisenbahnräumlichkeiten sind die Hauptbestandteile der Unterkunft in den Hostels „Stadt Hotel“. Die Hotels in der Nähe von Bahnhöfen bedeuten auch günstige Preise, Möglichkeit ein kostengünstiges Zimmer für 6 und mehr Stunden zu mieten. In den Hostelzimmern gibt es alles, was man braucht: TV, Dusche, Bequemlichkeiten, kostenloser Zugriff auf das Internet (für Gäste). In den Hostels sind auch Zimmer für Eltern mit Kindern vorgesehen.




Irkutsk im „Vipservice-Atlas“


Irkutsk, eine altertümliche Stadt im Osten Sibiriens, liegt im malerischen Tal am Fluss Angara. Sie ist das Verwaltungszentrum des Gebiets Irkutsk und des gleichnamigen Kreises, eine der am stärksten wirtschaftlich, kulturell und wissenschaftlich entwickelten Städte in der ostsibirischen Region. Irkutsk ist vor allem durch ihre Nähe an den einzigartigen Baikal-See bekannt. Zweitens ist sie durch die „spitzenartigen“ Häuser-Denkmäler der Holzbaukunst, die sich bequem im Stadtzentrum (über 680 historische Denkmäler und Kulturdenkmäler, Kathedralen) befinden, bekannt. Die Verbindung von Geschichte und Moderne spiegelt im „Viertel 130“ in Irkutsk wider. In den restaurierten Holzhäusern befinden sich Gaststätten, die die burjatische und russische Küche anbieten. Heutzutage findet hier regelmäßig das Internationale wirtschaftliche Baikal-Forum statt. Das ist eine der angesehensten Plattformen für Unternehmerkommunikation und Umweltschutz. 

Иркутск.jpg

Vipservice Irkutsk

Seit 1999 verkauft die Gesellschaft mit beschränkter Haftung Vipservice Ostsibirien die Flug- und Bahntickets. Zu Beginn ihrer Tätigkeit, vor der Reorganisation und dem Beitritt zur Holdinggesellschaft Vipservice (2015), führte die Gesellschaft ihre Tätigkeit erfolgreich unter dem Namen Tesis Tour GmbH.

Regionale Erfahrungen, zustande gekommenen Geschäftsbeziehungen und ein starkes Team haben Vipservice Ostsibirien ermöglicht, im Jahr 2015 ein regionaler Vertreter der Holdinggesellschaft Vipservice im Bereich Förderung der technologischen und Online-Projekte zu werden. Derzeit wurde klar, dass die Holdinggesellschaft ohne eine IT-Fabrik keine Überlebenschancen auf dem Markt hat. Regelmäßiges Upgrade technologischer Möglichkeiten eröffnet große Perspektiven für das Geschäft in der eigenen Region.

„Heute ist Vipservice Irkutsk der abfertigende Agent der Gruppe von Energie- und Erdölgesellschaften in Ostsibirien. Wir haben ein großes Subagentennetzwerk im System Portbilet. Wir leisten eigenständige technische Unterstützung und bieten 24-Stunden-Service. Wir sind Vipservice Moskau sehr dankbar und das ist eine große Ehre und Verantwortung für uns, ein Teil eines solchen Teams zu sein“, sagte Veronika Litasova, Geschäftsführerin des Unternehmens.  




Kasachstan im „Vipservice-Atlas“


Kasachstan liegt günstig im Herzen des Festlandes und verbindet einen bescheidenen Teil der europäischen Gebiete mit mehr als einem anständigen Stück Asien. Zu Recht kann Kasachstan als ein originelles, aber gleichzeitig mit der Zeit gehendes Land betrachtet werden. Trotz des schnellen Entwicklungstempos des Staates selbst war und ist die Große Steppe die Hauptsehenswürdigkeit Kasachstans — die „Visitenkarte“ der Republik. Nursultan Nasarbayew, der erste Präsident des Landes, trat im Jahr 2019 zurück (er war fast 30 Jahre im Amt) und die Hauptstadt Astana wurde in Nursultan umbenannt.


shutterstock_1082921567.jpg

Die ehemalige Hauptstadt Kasachstans, Almaty, ist die größte Ortschaft in der Republik, die säkularste Stadt Kasachstans und gleichzeitig sein größtes finanzielles, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Es ist für seine Eislaufbahn Medeo, die als die größte Eisschnelllaufbahn in der Welt gilt, malerischen Grünen Basar und zahlreiche Brunnen berühmt.

алматы.jpg

Biletix.kz + Portbilet.kz

Eine kasachische Agentur, die seit 2008 von Maksat Tabylganov geleitet wird, schloss sich an Vipservice im Jahr 2016, um Technologien zu bekommen. Einige Jahre davor wurde selbständig versucht, einen Online-Ticketservice zu schaffen. Die zukünftigen Partner sind sogar zu Konsolidierern von Bahntickets herangewachsen. Jedoch Maksat zufolge, gab es zu dieser Zeit eindeutig kein ausreichendes technologisches Know-how in der Republik.

„Bereits nach der ersten Skype-Kommunikation mit dem damaligen Chef von Biletix, Alexander Sizintsev, wurde uns klar, dass wir nur diese Plattform wollen. Erstens ist Alexander unser Landsmann, er kommt aus Almaty. Zweitens verfügt Biletix über beeindruckende Technologien. Für Biletix wurde wahrscheinlich entscheidend, dass unsere Augen brannten und der Wunsch bestand, sich zu entwickeln. Wir haben so lange versucht, selbst eine Plattform zu schaffen, und sind jetzt sehr froh, dass wir ausgezeichnete Partner gefunden haben und in der Lage sein werden, unser Geschäft weiterzuentwickeln und mit der Zeit Schritt zu halten. Zum April 2017 haben wir die Fusion abgeschlossen. Die größten Verkäufe über Biletix liegen jedoch noch vor uns“, betont Maksat.

Im Jahr 2016 traf Maksat Tabylganov mit den Aktionären von Vipservice persönlich auf einer Biletix-Veranstaltung. Da wurde beschlossen, die Erfahrung der Agentur und den Einfluss neuer Kollegen zu nutzen, um das Projekt Portbilet auf dem kasachischen Markt auch zu starten. Heute verwendet Portbilet in Kasachstan bereits direkte Vipservice-Verträge und die Abrechnungen werden in der Landeswährung Tenge durchgeführt.

„Wir sind immer noch begeistert von dem System, jeden Tag öffnen wir neue Möglichkeiten darin. Von Anfang an bis heute haben wir den Verkauf bis 2.000 Bahntickets und 500-700 Flugtickets monatlich erreicht. Wir haben 160 Partners. Die Umstellung von der alten Plattform für Eisenbahnticket-Verkauf haben wir noch nicht abgeschlossen. Bis zum Jahresende wird diese Zahl bis 7-8 Tausend Tickets monatlich und die Anzahl der Partner bis 250 steigen. Außerdem haben wir jetzt 3 Billigfluggesellschaften in unserem Land. Wenn wir sie alle verbinden, wird der Umsatz erheblich steigen“, sagt Maksat.

Heute sind die kasachischen Partner die Treiber des Online-Reisemarktes in der Republik. Sie haben im Jahr 2017 die erste Fachkonferenz initiiert und bereits 2019 traten als Mitorganisatoren von drei Branchenveranstaltungen auf. 



Armenien im „Vipservice-Atlas“


Armenien ist reich an Bergen und mittelalterlichen Klöstern. Das ist ein Land, das die Erinnerung an die Sintflut und das Ende der alten Zivilisationen aufbewahrt; ein Land, in dem der beste Cognac geboren wird und märchenhafte Teppiche gewoben werden. Die Touristen kommen nach Armenien wegen der wunderschönen Gebirgslandschaft, einer großen Menge wirklich alter Sehenswürdigkeiten, die in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen sind, und wegen der aufrichtigen Freundlichkeit der Einheimischen.

Jerewan ist die Hauptstadt und die größte Stadt Armeniens. Jerewan ist eine der weltweit ältesten Städte, die im Jahr 782 v. Chr. gegründet wurde. Jerewan ist vom Kaukasus-Gebirge umgeben und liegt im Nordosten des malerischen Ararat-Tals. Die historischen Hauptsehenswürdigkeiten befinden sich im Stadtzentrum. Zahlreiche Gebäude in diesem Teil der Stadt Jerewan wurden aus rosa Tuff gebaut. Deshalb wird die Hauptstadt Armeniens häufig „Rosa Stadt“ genannt. Viele Reisende haben den Eindruck, dass der sonnigen Jerewan eine Stadt ewiger Ferien ist.

shutterstock_514281850.jpg

Biletix.am+Portbilet.am

Der größte Fluganbieter Armeniens begann die Zusammenarbeit mit Vipservice als erster ausländischer Portbilet-Kunde. Es wurde extra für sie white label von Null entwickelt. Heutzutage besteht das Subagenten-Netzwerk armenischer Partner aus 170 juristischer Personen. Die Verschmelzung mit Biletix begann im Jahr 2018. Bereits im Herbst dieses Jahres starteten der offizielle Verkauf und eine markante Werbekampagne des Services mit Teilnahme des berühmten armenischen Schauspielers Sarkis Grigoryan.

„Wir positionieren uns als erstes armenischsprachiges Online-Flugticketverkaufsportal. Wir können Tickets in nationaler Währung anbieten, d.h. billiger als globale Aggregatoren. Außerdem bieten wir Bezahlung per gängigste nationale Bankkarte in Armenien an. Unsere Website hat eine Benutzer-intuitive Navigation. Tickets können in einfachen Schritten gebucht werden. Dazu haben wir armenischsprachigen 8-Stunden-Support und 24-Stunden-Support aus Moskau“, – sagt der Biletix.am-Leiter, Arsen Tschilingaryan.




Weißrussland im „Vipservice-Atlas“


Weißrussland ist ein „Land der Flockenblumen und Weißstorche“, das Dichter und Sänger mit seiner Natur (Belowescher Urwald, Polesie) und militärischen Erfolgen (Minsk, Brest) inspirierte. Die mittelalterlichen Schlösser mit Gespenstern, Ruinen einst unzugänglicher Burgen, katholische Kirchen und orthodoxe Tempel. Sogar in einer kreisfreien Stadt in Weißrussland gibt es wenigstens ein Gebäude, dessen Geschichte eine Erzählung oder eine echte romantische Sage wert ist.

Minsk ist die Hauptstadt der Republik Weißrussland, ihr Industrie,- Kultur- und Wissenschaftszentrum. Es ist bekannt durch den Dreiheitshügel mit einzigartigen Gebäuden aus vier Jahrhunderten (XVI.-XIX. Jahrhundert), Ruhmhügel und das futuristische Gebäude der Nationalbibliothek in Form eines Diamanten.

shutterstock_343693049.jpg

Biletix.by

Die Zusammenarbeit am ersten Projekt begann Vipservice in Weißrussland mit der nationalen Eisenbahn - BZD, die ein entwickeltes Netzwerk innerhalb des Landes hat und inländischen und ausländischen Eisenbahnverkehr gewährleistet. Den Online-Buchungsservice Biletix gibt es in der Republik bereits seit 2017, der sich erfolgreich entwickelt und den Benutzern des Service neue Online-Buchungsmöglichkeiten, Zahlungen in Sekundenschnelle und Aushändigung von Fahrausweisen anbietet.


„Als wir auf den weißrussischen Markt kamen, sagte man uns, dass es schwierig sein wird. Weißrussland hat ein stark entwickeltes Offline-Verkaufssystem. Tickets werden an Bahnhofschaltern oder in Agenturen verkauft. Die Leitung der weißrussischen Eisenbahn war sich bewusst, dass die Passagiere neue, moderne Services brauchen und lud uns zur Zusammenarbeit ein. Und heute planen wir über 100.000 Eisenbahntickets im Jahr 2019 per Biletix.by und das Partner-Netzwerk zu verkaufen. Aus unseren Erfahrungen können wir sagen, dass unsere Benutzer mit dem Service zufrieden sind und unsere Aufgabe ist es diesen Service durch neue Produkte zu erweitern: Flugticketbuchung, Hotelbuchung, Versicherungs- und Informationsprodukte, Feedbacks und Ratschläge der Reisenden. Das ist die Zukunft der Online-Reiseagenturen“, – erzählt Igor Konstantinov, der Generaldirektor von Biletix.


Chabarowsk im „Vipservice-Atlas“


Chabarowsk ist der größte Industrie-, Kultur-, und Wissenschaftszentrum im Fernen Osten, der durch die Partnerstädte mit Japan, China, Korea und Kanada eng verbunden ist. Mehrmals hat Chabarowsk am Wettbewerb zwischen den Föderalsubjekten der RF teilgenommen und nahm die ersten Plätze als die Stadt des Landes mit der besten städtebaulichen Gestaltung ein. Auf dem russischen 5.000-Rubel-Schein sind örtliche Sehenswürdigkeiten abgebildet - Brücke, Klippe und Murawjow- Denkmal. In der neuen Geschichte erlebt die Stadt eine zweite Geburt dank dem EU-Russland-Gipfel.
Хабаровск.jpg

Paxport-Büro in Chabarowsk

Das Unternehmen Paxport trat der Holdinggesellschaft Vipservice im Jahr 2018 bei. Zu diesem Zeitpunkt hatte das Unternehmen bereits ein regionales Büro in Habarowsk. Hier sind 5 Mitarbeiter unter der Leitung der Einheimischen Nadezhda Terpelovskaya (Abteilung für Kundensuche und Entwicklung) tätig. Ursprünglich war das Ziel des Büros einen 24-Stunden-Kundenservice zu gewährleisten. Sie waren für den Nachtservice zuständig, denn in Chabarowsk ist es Tag und in Moskau – Nacht. Außerdem befinden sich 60% der Paxport-Kunden in den Regionen und das Büro in Chabarowsk betreut diesen Markt.

Während des ersten Existenzjahres bewies die Abteilung ihre Effizienz: Sie hat 20 Großkunden von Krasnojarsk bis Fernen Osten gewonnen. Der Meinung der Leiter des Unternehmens Paxport nach, ist der Hauptvorteil der Mitarbeiter in Chabarowsk der Wunsch zu arbeiten. Sie haben mit regionalen Systemen zu kämpfen, während örtliche Großunternehmen mit technologisch und serviceschwachen Agenten und Schaltern wegen Rückvergütungen arbeiten. „Aber Technologien und Service werden gewinnen!“, – da sind sich die Paxport-Mitarbeiter sicher.


St. Petersburg im „Vipservice-Atlas“


Kulturhauptstadt Russlands, Venedig des Nordens, Peters Schöpfung, so wird häufig St. Petersburg genannt. St. Petersburg liegt am Finnischen Meeresbusen an der Newa-Mündung und ist die zweitgrößte Stadt Russlands. Das ist eine der weltweit wunderschönsten Millionenstädten. Touristen aus verschiedenen Ecken der Welt kommen hierher, um diese Stadt zu besichtigen. Nur im Jahr 2015 besuchten St. Petersburg über 3,7 Mio. russische und 2,8 Mio. ausländische Touristen. Als das wichtigste Wirtschafts-, Verkehrs-, Kultur- und Wissenschaftszentrum, bleibt St.Petersburg mit 5 Mio. Einwohnern auch einer der Mittelpunkte der russischen Geschichte. Nicht ohne Grund wurde das Zentrum der Nördlichen Palmira und die damit verbundenen Architekturdenkmäler des Barocks und Neuklassizismus in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Ermitage, Peter-und-Paul-Kathedrale und Isaakskathedrale, Winterpalast. Man braucht mehr als einen Tag, um alle Sehenswürdigkeiten der „Stadt auf dem Wasser“ aufzuzählen.
  
Nochnoy-Piter-1024x683.jpg

Vipservice Corporated

Das Unternehmen Vipservice Corporated ist seit 2004 in St. Petersburg tätig. Am Anfang waren es nur 5-6 Mitarbeiter. Mittlerweile ist die Mitarbeiteranzahl auf 80 Personen aufgewachsen. Heute sind im Unternehmen 35 Fachkräfte tätig. Vipservice Corporated betreut 1500+ Kunden vor Ort und hat ein eigenes Subagenten-Netzwerk mit 30 Vertriebsstellen. Das Unternehmenen nimmt als eine selbständige juristische Person führende Positionen in St. Petersburg im Vertrieb von Flugtickets „Aeroflot“, Lufthansa und mehreren anderen großen Fluggesellschaften ein.

In diesem Jahr feierte das Unternehmen Vipservice Corporated sein15-jähriges Jubiläum!

„Wir sind stolz auf unser erfahrenes Team. Die meisten Fachkräfte sind mit uns 10-15 Jahre. Wir sind stolz auf unsere Kunden aus verschiedenen Branchen - Energie-, Automobilbranche und vielen anderen. Obwohl wir heute unsere Dienstleistungen für solche Großunternehmen wie Gasprom, T-Systems, LCR, Notfallministerium erbringen, sind wir auch dankbar und wissen kleine und mittlere Unternehmen zu schätzen, denn sie haben uns in Krisenzeiten unterstützt“, erzählt Vladimir Efimov, stellvertretender Generaldirektor. Laut Top-Manager ist eine der aktuellen Aufgaben des modernen Reisegeschäfts der Übergang zum Online-Handel und im Unternehmen freut man sich darüber, dass der Anteil der Portbilet-Benutzer unter deren Kunden aktiv zunimmt. „Wir haben an der Entwicklung der Benutzeroberfläche des Online-Systems der Holdinggesellschaft für Firmenkunden mitgearbeitet und sind uns sicher, dass dieses Produkt ‒ Portbilet ‒ die Arbeit der Manager bei der Veranstaltung von Geschäftsreisen wesentlich erleichtern und beschleunigen wird“, sagt er.